Was wir bieten


  • Spaß und Freude mit Ihrem Hund 
  • Besseren Gehorsam des Hundes durch den richtigen Umgang mit ihm
  • Ausbildung zum verkehrssicheren Hund

 

  • Welpenstunde und Welpenausbildung mehr
  • Hilfe bei der Erziehung und Ausbildung älterer Hunde und Problemhunde
  • Junghundausbildung
  • Vorbereitung auf die Begleithundprüfung mehr
  • Turnierhundsport - Leichtathletik mit dem Hund mehr
  • Besondere Förderung für Hundesportler mit Handicap
  • Rally Obedience für Anfänger mehr

Ansprechpartner: Frank Eikelmann 1. Vorsitzender  Tel: 05605/5025 info(at)sghv-lossetal.de


Welpenstunde und Welpenausbildung

Nach der Abgabe des Welpen (meist mit 8 Wochen) kann es direkt auf dem Hundeplatz mit der Welpenausbildung und Erziehung losgehen. Die ersten Schritte zu einem ausgebildeten Hund mit sind die Grundkommandos: Sitz, Platz, Fuß und Aus. Das Wichtigste dabei ist die Bindung zum Hundeführer aufzubauen.



Vorbereitung auf die Begleithundprüfung

Unterordnung auf dem Platz

Abholen des Hundes nach der Platzablage
Abholen des Hundes nach der Platzablage
Unterordnung durch die Gruppe
Unterordnung durch die Gruppe

Nach diesem Schema wird die Unterordnung auf dem Hundeplatz gelaufen: Leinenführigkeit, Freifolge jeweils auch in Menschengruppe, Sitz, Platz und Ablage
Nach diesem Schema wird die Unterordnung auf dem Hundeplatz gelaufen: Leinenführigkeit, Freifolge jeweils auch in Menschengruppe, Sitz, Platz und Ablage

Verkehrsteil

Ablegen des Hundes (hier am Parkplatzschild) unter Ablenkung
Ablegen des Hundes (hier am Parkplatzschild) unter Ablenkung

Turnierhundsport (THS)

Die Königsdiziplin im Turnierhundsport ist der Vierkampf bestehend aus einer Unterordnung und den 3 Laufdisziplinen Slalom, Hürden und Hindernislauf. Dabei zählt die gemeinsame Laufzeit von Hund und Hundeführer. Je schneller das Team ins Ziel kommt, desto mehr Punkte bleiben am Ende übrig. Fehler werden auf die Laufzeit addiert und verringern so die Gesamtpunktzahl. Der Vierkampf wird in 3 Schwierigkeitsstufen angeboten: VK1, VK2 und VK3. Während in VK1 mit Leine geführt wird und es Bonuspunkte in den Laufdisziplinen gibt, wenn diese ohne Leine gelaufen werden, darf in VK2 und VK3 nur ohne Leine gestartet werden. Die Schema der Unterordnung unterscheiden sich ebenfalls.

VK1: Leinenführigkeit, Freifolge, Sitz und Platz

VK2: Freifolge, Sitz, Platz und Steh jeweils aus dem Gehen

VK3: Freifolge, Sitz aus dem Gehen, Platz und Steh aus dem Laufschritt


Unterordnung (hier: Vierkampf 2)

Silvia mit "Oskar"


Slalom (wird 2 mal gelaufen)

Micha mit "Nero"

Hürden (wird nur 1 mal gelaufen)

Nathalie mit "Fly"


Hindernislauf (wird 2 mal gelaufen)

Anja mit "Chilly"



Der Geländelauf (GL) wird in den Strecken 1.000 m, 2.000 m  und 5.000 m angeboten. Dabei laufen Hund und Hundeführer zusammen die Distanz auf Zeit, meist mit einem Laufgeschirr, um die Zugkraft des Hundes zu nutzen.

Geländelauf (hier: Start zum GL 5)

Ilka mit "Benny"



CSC (Combination-Speed-Cup)

Sek I: Cindy mit "Peaches", Sek II: Anja mit "Chilly", Sek III: Claudia mit "Chery"

Im CSC (Combination-Speed-Cup) bilden  3 Hunde und ihren Hundeführern eine Mannschaft. Der Parcour besteht aus 3 Sektionen, die jeweils ein Team bewältigen muss. Der Parcour besteht aus den verschiedenen Elementen der Laufdisziplininen aus dem Vierkampf.



Der Shorty ist ein anderer Mannschaftswettbewerb im THS. Hier laufen nur 2 Hunde mit ihren Hundeführern nacheinander eine 30 m lange Hindernisbahn entlang. Erst wenn  das Team der 1. Sektion im Ziel ist, läuft das Team der 2. Sektion los.

Shorty

Sek I: Silke mit "Lilly", Sek II: Anja mit "Jack"



Rally Obedience (RObi)

Anke und "Chief" beim Schild: "Slalom mit Ablenkung"
Anke und "Chief" beim Schild: "Slalom mit Ablenkung"

Beim Rally Obedience steht die Kommunikation mit dem Hund im Vordergrund. Gemeinsam mit dem Hund werden verschiedene Übungen im Parcours  absolviert.  Dabei kann jederzeit mit dem Hund kommuniziert werden und ist sogar erwünscht. Die Parcours sind immer wieder anders, so dass der Hund nicht auswendig lernt.
Er achtet daher verstärkt auf den Hundeführer. Rally Obedience eignet sich unter anderem  auch für Hunde mit körperlichen Einschränkungen sowie  Seniorhunde.

Silvia mit "Oskar" beim Schild: "Vorsitz"
Silvia mit "Oskar" beim Schild: "Vorsitz"

Wir beim Rally Odedience!